ALEXANDER REZNIK


Projekt: Neue Wohnypologien für Barceloneta "BCN4LIFE"

Professor: Bernhard Hirche
Sommersemester 2010

Thema: Architektonische & Städtebauliche Untersuchung des Viertels Barceloneta

Wohnen in Barceloneta Entwurfsgedanke

Das historische Raster des Viertels Barceloneta bekommt seinen Charme durch die idealtypische Anordnung der Hausreihen. Jedes Haus hat eine Grundstücksgrösse von 8,4x8,4 Meter und steht in einem nicht größeren Abstand zum gegenüberliegenden Nachbarn. In unserem Entwurf nehmen wir die Vorteile und die Nachteile des Idealtypischen Städtebaus in Barceloneta auf und versuchen das Besondere dieses Viertels sensibel herauszuarbeiten. Dabei gibt es zwei Herangehensweisen; die eine beschäftigt sich mit dem Wohnbau in einem begrenzten Raum, die andere richtet sich nach den Bedürfnissen und Gewohnheiten der Einwohner des Viertels welche die Unverwechselbarkeit des Viertels ausmachen. Um dem Prozess des Wandels im Viertel Barceloneta gerecht zu werden greifen wir nur ganz gezielt in Baulücken ein, wenn das vorhandene, meist unter Denkmalschutz gestellte, Haus abgerissen werden muss. Dazu haben wir einen neuen Typ entwickelt, der auf die alte Beschaffenheit der Wohnungen eingeht. Dabei wird das Treppenhaus welches für die damaligen Fischerhütten gedacht war durch ein größeres DIN-gerechtes Treppenhaus ersetzt, welches aber im Vergleich zu den heutzutage üblichen Treppenhäusern verhältnissweise klein ist. Die Wohnung entspricht auch den heutigen Standards, aber um mehr Platz zu schaffen haben wir mit transluzentem Glas gearbeitet und haben nach speziellen Lösungen für Schubladen und Abstellmöglichkeiten gesucht. Diese Herangehensweise lies uns manche Zusammenhänge in der Nutzung der Balkone nachvollziehen. Die historischen Wohnungen bieten keine Abstellräume für Wäsche oder sonstige Gegenstände. Der Balkon bekommt eine ganz besondere Rolle. Er wird zum Wäsche trocknen verwendet zum abstellen von Fahrrädern Möbeln und sogar zum Transport von sperrigen Gütern in die Wohnungen verwendet. Bei diesen vielen Nutzungen wäre es schade den Spaniern ihren Balkon wegzunehmen was uns dazu trieb, spezielle Typen von Balkonen zu entwickeln. Für jeden zukünftigen Bauherren sollte es die Möglichkeit geben einen Balkon nach seinen konkreten Wünschen auszusuchen um das Leben auf dem Balkon aufrechtzuerhalten.

Der Grundriss

Um die Lebensqualität der Barceloneta zu verbessern haben wir es uns zur Aufgabe gemacht möglichst großzügige Grundrisse zu entwickeln. Alle Wohnnungen basieren auf das 8.4 x 8.4 m Raster des Stadtteils. Unsere Treppenhäuser sind wesentlich größer als die alten. Um jedoch keinen platz zu verschwenden besitzen wir eine 1/4 Wendung. Für unsere Wohnungen hat man die Wahl zwischen einem Holzparkett boden oder Fliesen in Optik der Balkonteile. Die unteren Grundrisse sind für den Fall, dass zwei Grundstücke frei werden und der Bedarf für ein größeres Gebäude da ist. Je nach Bedarf hat man die Wahl zwischen mehreren Grundriss-Varianten. So kann man sich z.B zwischen einer Singlewohnung oder einer Maisionette entscheiden. Diese kann man wiederum mit ein oder zwei Geschossen wählen.